In dem Vortrag wird die spannende und wechselvolle Geschichte der Entstehung der Urknalltheorie vorgestellt, von den Anfängen 1925 bis zur Entdeckung der kosmischen Hintergrundstrahlung 1964. Klaus Rohe von der Beobachtergruppe der Sternwarte Deutsches Museum portätiert die Personen, die Wesentliches zur Etablierung der Theorie geleistet haben, wie der belgische katholische Priester und Physiker Georg Lemaitre, der englische Astronom Arthur Eddington und sein amerikanischer Kollege Edwin Hubble. Aber auch ihre Gegner und deren Argumente werden dargestellt, anfangs Albert Einstein und bis zum Ende der englische Astrophysiker Fred Hoyle, um nur die prominentesten zu nennen.

Mehr unter: www.deutsches-museum.de

Abonniere unseren Newsletter

Weitere Themen und Termine finden Sie hier