Am 15. Januar 1896 öffnete das Übersee-Museum, damals noch “Städtisches Museum für Natur-, Völker- und Handelskunde”, erstmals die Türen. Gründungsdirektor war der Zoologe Prof. Dr. Hugo Schauinsland. Dem Leitgedanken “die ganze Welt unter einem Dach” folgend plante er unter anderem, Auststellungen zu präsentieren, die Wissenschaftler*innen wie interessierte Laien gleichermaßen ansprechen sollten. Im Rahmen einer feierlichen Eröffnungsrede formulierte er seine Vorstellungen für das Haus am Bremer Bahnhofsplatz. Heute – 125 Jahre später – schlüpft Schauspieler Peter Lüchinger von der bremer shakespeare company in die Rolle des Hugo Schauinsland und will in einem Impro-Interview von der jetzigen Museumsdirektorin Prof. Dr. Wiebke Ahrndt wissen: “Welche Ideen haben mich eigentlich überlebt?”

Mehr unter: www.uebersee-museum.de

Abonniere unseren Newsletter