Mit dem Verkehrsmuseum bringt man nicht als erstes Kunst in Verbindung, aber zu unserem Bestand gehört tatsächlich eine kleine, feine Sammlung an Kunstwerken. Diese verbindet, dass sie das Thema „Mobilität“ in unterschiedlichen Motiven, Stilen, Techniken und Materialien aufgreifen. Ab kommenden Dienstag, 25. August, rücken wir diese Sammlung mit der Ausstellung “Tröger. Technik. Talente” (bis 3.1.2021) in den Fokus und zeigen Werke von vorwiegend ostdeutschen Künstlern, die zu Zeiten der DDR gelebt und gearbeitet haben. Eine prominente Rolle nimmt dabei der Dresdner Maler und Grafiker Fritz Tröger (1894-1978) ein, der als Chronist des Alltags viele Werke mit Verkehrsbezug geschaffen hat. Weitere in der Ausstellung vertretene Künstler sind Günter Horlbeck, Hans Körnig, Rolf Krause, Adelhelm Dietzel uvm.

Weitere Informationen: www.verkehrsmuseum-dresden.de

Abonniere unseren Newsletter