Auf dem Hintergrund der Ausstellung «Sophie Taeuber-Arp. Gelebte Abstraktion» findet die Kooperation zwischen dem Kunstmuseum Basel und dem Institut Mode-Design der Hochschule für Gestaltung und Kunst FHNW in Basel ihren Abschluss in einer digitalen Performance. Sie besteht aus einem Film, der im kultigen Innenhof des Hauptbaus des Kunstmuseums Basel gedreht wurde. Die Studierenden des Studiengangs Mode-Design setzten sich in den letzten Wochen mit Sophie Taeuber-Arps Werken auseinander. Ziel war es, das Werk von Sophie Taeuber-Arp auf eine zeitgenössische Weise in einen performativen Kontext zu übertragen. Die gewonnenen Erkenntnisse über Körper, Bewusstsein, Ausdruck und Kreation manifestieren sich in einem virtuellen Setting und eröffnen so neue Sichtweisen auf das Werk der Künstlerin.

Weitere Informatioonen: Kunstmuseum Basel

Abonniere unseren Newsletter

Weitere Themen und Termine finden Sie hier