Teil 1: Wohin nur mit dem vollen Nachttopf?

Margrit, eine Fabrikarbeiterin aus dem 19. Jahrhundert, erwacht in einer grossen Vitrine der Ausstellung „Von Menschen und Maschinen“. Eine Dame vom Gästeservice des Museum Aargau spricht sie an.

Teil 2: Schlittenfahren mit dem „Chüttiger Frosch“

Margrit, eine Fabrikarbeiterin aus dem 19. Jahrhundert, und Frau Bebié, verheiratet mit einem wohlhabenden Patron aus dem Thurgau, wundern sich über den „Küttiger Frosch“.

Teil 3: Bunte Mode

Die Fabrikarbeiterin Margrit entdeckt im «Spiegelsaal» drei neuartige Kleidungsstücke. In Begleitung von Frau Bebié versteckt sie aber ihre Begeisterung für den knappen, aber doch praktischen Schnitt der Kleider.

Teil 4: Bürsten von Walther GmbH

Frau Bebié und die Fabrikarbeiterin Margrit finde in der Ausstellung Zahn- und Abwaschbürsten der Firma Walther. Margrit erkennt deren Vorteile und wünscht sich auch derartige Abwaschbürsten in ihrem Sortiment.

Teil 5: Der Traum vom Velo

Madame Bebié kommt bei der Vorstellung ins Schwärmen, beim Velofahren den Fahrtwind im Haar zu spüren und die Fabrikarbeiterin Margrit kann sich kaum zurückhalten, die Klingel zu betätigen…

„Von Menschen und Maschinen“: https://www.museumaargau.ch/menschen-…

Abonniere unseren Newsletter