„Auf der einen Seite haben wir die Porträts, Stillleben, die Landschaft und dann die Künstlerporträt bis hin zu bekannten KünstlerInnen wo sie in die Ateliers hineinschaut, wie zum Beispiel bei Bruno Gironcoli ganz großartige Aufnahmen entstanden.“ Bettina Leidl, Direktorin KUNST HAUS WIEN.

“Elfie Semotan ist in Österreich und international für ihre Modefotografie und Porträtaufnahmen bekannt, wir haben aber ganz bewusst darauf verzichtet eine chronologische Abfolge oder eine thematische zu wählen. Wir haben versucht, diese Vielfalt die Semotan in ihrem Blick und in ihrem großen Oeuvre hat, in der Ausstellung erfahrbar zu machen.” Verena Kaspar, Kuratorin KUNST HAUS WIEN

Die Kunst und die Kunstgeschichte dienen Semotan in ihrer Arbeit vielfach als Inspirationsquelle. Adaptionen und Hommagen an Kunstwerke und KünstlerInnen finden sich in etlichen ihrer Serien, etwa Inspiriert von Lucian Freud (1997), Präraffaeliten (2005) und in Arbeiten, die auf ikonische Bilder von berühmten FotografInnen wie Diane Arbus, John Coplans, Robert Frank oder Irving Penn Bezug nehmen.

Mehr unter: www.kunsthauswien.com

Abonniere unseren Newsletter