In der Afrika-Ausstellung steht die Skultpur “Looking for Grace” von der nigeranischen Künstlerin Sokari Douglas Camp. Die Skulptur nimmt Bezug auf die europäische Fremdherrschaft: Im heutigen Namibia kam es 1904 zu einem Krieg zwischen den Herero und den Deutschen, der in einen Völkermord an die Herero eskalierte. In einer Kurzführung erklärt die Museumsdirektorin Prof. Dr. Wiebke Ahrndt die Skultpur “Looking for Grace”.

Auf Instagram haben wir abstimmen lassen, welche Museumsexponate in einer Kurzführung vorgestellt werden sollen.

Mehr unter: www.uebersee-museum.de

Abonniere unseren Newsletter