Am 4. März 2017 findet im NHM Wien der “Citizen Science Day” statt, an dem über Möglichkeiten der Beteiligung an wissenschaftlichen Forschungsprojekten informiert wird und an 15 Stationen zum Mitmachen eingeladen wird. So ruft z.B. Silke Schweigers im Rahmen ihres Projekts “Reptilien und Amphibien in Österreich unter Beobachtung” Interessierte auf, z.B. Reptiliensichtungen in Österreich ans Naturhistorische Museum Wien zu melden.

Über Citizen Science

Als Citizen Science wird eine Arbeitsmethode bezeichnet, bei der wissenschaftliche Projekte partizipativ mit interessierten AmateurInnen durchgeführt werden. Die beteiligten Citizen Scientists melden dabei Beobachtungen, führen Messungen durch oder werten Daten unter Anleitung der WissenschafterInnen aus. Diese Form der Wissenschaft ist vor allem im angelsächsischen Raum sehr modern und wird nun auch in Europa vermehrt durchgeführt. Auch in Österreich ist diese Strömung bereits angekommen und es werden mehrere Citizen Science Projekte in verschiedensten Wissensgebieten durchgeführt.

Mehr unter citizen-science.at

Abonniere unseren Newsletter