Du kannst einfach nicht genug von Caspar David Friedrich bekommen? Verständlich! Gemeinsam mit Kurator Dr. Jan Nicolaisen und Kunsthistoriker Prof. Dr. Johannes Grave vom Institut für Kunst- und Kulturwissenschaften der Universität Jena nehmen wir dich mit in die Ausstellung CASPAR DAVID FRIEDRICH UND DIE DÜSSELDORFER ROMANTIKER. Die beiden sprechen über das Verhältnis von Friedrich und Johann Wolfgang von Goethe. Goethe war erst ein Bewunderer, dann ein Kritiker von Caspar David Friedrich. Wieso? Weshalb? Warum? Das erfährst du in diesem Talk. Außerdem wird enthüllt, welches Bild von Friedrich für den ersten großen Kunstskandal jener Zeit sorgte.

In unserer neuen Reihe laden wir dich auf einen Rundgang durch die Ausstellung CASPAR DAVID FRIEDRICH UND DIE DÜSSELDORFER ROMANTIKER ein. Wir sprechen mit Expert*innen und erfahren mehr über den Künstler, sein Werk und wie aus ihm der bekannteste Maler der deutschen Romantik wurde.

Caspar David Friedrich gilt heute unbestritten als der berühmteste Maler der deutschen Romantik. Von Beginn seiner Laufbahn an war seine Kunst jedoch umstritten. Seit den 1820er Jahren wurde sie zunehmend durch die Malerei der Düsseldorfer Malerschule verdrängt und geriet nach seinem Tod für mehrere Jahrzehnte in Vergessenheit. Erst Ende des 19. Jahrhunderts wurde Friedrich wiederentdeckt. Die Ausstellung im Museum der bildenden Künste Leipzig fragt nach den Gründen für den kurzen Aufstieg und langen Fall Friedrichs.

CASPAR DAVID FRIEDRICH UND DIE DÜSSELDORFER ROMANTIKER

9.10.2021–9.1.2022

Weitere Informationen: MdbKLeipzig

Abonniere unseren Newsletter