Das Gefängnis ist ein Ort, den viele von uns vor allem aus Filmen oder Serien kennen: Auf engstem Raum leben straffällig gewordene Männer oder Frauen zusammen, getrennt nur durch kahle Zellwände. Ihr Leben wird einerseits streng kontrolliert, gleichzeitig aber sind sie nicht selten Gewalt oder sexuellen Übergriffen durch ihre Mitgefangenen ausgesetzt.

Veranstaltung vom 14.10.2020 im Deutschen Hygiene-Museum Dresden. Im Begleitprogramm zur Sonderausstellung “Im Gefängnis. Vom Entzug der Freiheit” (bis 31. Mai 2021)

Mit:
Prof. Dr. Franziska Dübgen, Philosophin, Universität Münster
Andreas Müller, Strafrichter am Amtsgericht Bernau bei Berlin
Moderation: Markus Sehl, Jurist und Journalist, Die ZEIT, Legal Tribune Online

© Deutsches Hygiene-Museum 2020

Mehr unter: www.dhmd.de

Abonniere unseren Newsletter