Aus der Serie Just Watercolors

In den ungegenständlichen Aquarellen mit dem Titel Just Watercolors trägt er unzählige monochrome Farbschichten auf außergewöhnliche Großformate auf, die sich zu faszinierenden Farbräumen hin öffnen oder verdichten. Im Gegensatz zu den kontrollierten Buntstiftzeichnungen überlässt er hierbei die Interaktion von Farbmaterial und Papier dem Zufall und steuert lediglich das Verhältnis von Wasser und Farbe und den zeitlichen Abstand der einzelnen Schichten, wie in den Lagenaquarellen. Im Ergebnis rückt auch diese Werkserie die Frage nach Farbräumen eindringlich in den Mittelpunkt. Trotz offensichtlicher Unterschiedlichkeit in Sujet und Technik, basieren die Aquarelle und Zeichnungen auf dem gleichen künstlerischen Prinzip: der Lichtquelle(n), die im Bild eingewoben, dieses von innen heraus zum Leuchten bringen. In der Ausstellung werden sie daher in unmittelbarer Nachbarschaft zu den Buntstiftzeichnungen präsentiert.

Aus der Serie Farbstiftzeichungen

Mit präzisen Linien entstehen dichte Farbgeflechte und zugleich verschwommene Erinnerungsräume, die den Bezug zu den bekannten Bildern des kulturellen Gedächtnisses bisweilen nur noch durch den Titel offenbaren. In seinen Zeichnungen treten mit Farbe und Lichtregie somit zwei grundlegende künstlerische Gestaltungsmittel der Malerei hervor. Die Gegenständlichkeit und Erzählung der malerischen Bildmotive verlieren in der künstlerischen Auseinandersetzung an Bedeutung. Elsner befragt und untersucht mit Hilfe seiner außergewöhnlichen Zeichentechnik demnach genuin malerische Qualitäten — Manipulationen der Wahrnehmung und der Erinnerung an Gedächtnisbilder der Betrachtenden sind dabei nicht ausgeschlossen. So präsentiert er in der Ausstellung zwei Neufassungen des Mädchens mit dem Perlenohrring von Jan Vermeer: Ein Blatt richtet sich in Komposition und Farbgebung nach dem Original, im anderen Blatt hingegen zeigt Elsner die vermeintlich selbe Person en face. Die Erinnerung an das Bild des Mädchens wird aufgerufen und es werden Grundfragen angestoßen, wie etwa: Was erinnern wir? Was löst die Erinnerung in uns aus?

Weitere Informationen: Museum Wiesbaden

Abonniere unseren Newsletter

Weitere Themen und Termine finden Sie hier