Rennmythen 1930-1960 dokumentiert drei Jahrzehnte der Begeisterung für Geschwindigkeit, des Muts, des Erfindergeistes und sportlicher Höchstleistungen. Exklusive und einmalige Motorräder erzählen die Geschichte des Rennsports, als dieser noch Hunderttausende an die Rennstrecken lockte. Eine Zeit, in der geniale Ingenieure technisch einmalige Innovationen hervorbrachten. Und in der es neben strahlenden Siegern auch tragische Verlierer gab.

Exponate der Ausstellung

1932-35    NSU 601 SS Bullus: 20 Jahre Erfolg im Rennsport
1932/33    Norton International 600 Typ 30: Der Königswellen-Meilenstein
1932/38    Brumm-Rudge 350: Die legendäre Rudge mit zwei Vergasern
1934         Norton Werksrennmaschine: Ein wegweisender Schritt zur Manx-Legende
1935         Terrot RCP 500ccm: Die ultimative Entwicklung der 500er Renn-Terrot
1935         Horex 1000ccm-Gespann: Die erfolgreichste Horex-Rennmaschine
1936         A.J.S. 7R: Urahn des Boyracer
1937/38    Motosacoche F 50: Schweizer Königswellenpräzision
1937/38    Saroléa Monotube-Course 38: Belgischer production racer
1938         Vincent HRD 500 TT Replica: Tuned for speed
1939          DKW 350 SS: Kraft aus fünf Kolben
1948/49    Velocette 350 TT dohc: Die Marke für Ästheten
1950         NSU Kompressor: Das PS-Monster
1950         Benelli 250 GP dohc: Die 250ccm-Weltmeistermaschine
1950         Parilla 350 dohc: Die Gewinnerin der Deutschen Meisterschaft 1951
1952         DKW 350 Dreizylinder: Die Singende Säge
1952         Norton Manx 500 Ex-Duke: The most successful standard production racing machine in the world
1952         NSU R11 Rennfox: Deutsche Meisterschaftsmaschine
1953         MV Agusta: Die Einsteigerrennmaschine der Weltmeister
1953         NSU R22 Rennmax: Weltmeister 1953 mit 10.000 U/min
1954         BMW RS 54: Die Boxer-Rennsportrarität
1954        Horex RS 350: Die letzte Horex-Werksrennmaschine
1956         Moto Guzzi 350 Bialbero – Ex Campbell/Lomas: Die Krönung der erfolgreichen Moto Guzzi Einzylinderrennmaschinen
1957         Gilera 500 GP: Historischer Durchbruch
1958         MV Agusta 350 4C GP: Die Weltmeistermaschine von John Surtees

Mehr unter: www.zweirad-museum.de

Abonniere unseren Newsletter

Weitere Themen und Termine finden Sie hier