Die Sammlung Scharf-Gerstenberg zeigt Entwicklungslinien fantastischer Kunst. Sie umfassen vornehmlich Kunst des Surrealismus – mit ihren Vorläufern und Nachfolgern. Dabei wird ein Bogen über 250 Jahre Kunstgeschichte gespannt: angefangen mit Werken von Vertretern des Symbolismus hin zu Hauptvertretern des Surrealismus.

Die Sammlungskuratorin Dr. Kyllikki Zacharias erzählt die Geschichte der Reihe “Phantasien über einen gefundenen Handschuh, der Dame, die ihn verlor, gewidmet” des Bildhauers, Malers und Grafikers Max Klinger. In den zehn surrealistisch anmutenden Federzeichnungen eröffnet der Künstler eine symbolistische Welt, die in der Wirklichkeit beginnt und im Traum endet.

Weitere Informationen: Staatliche Museen zu Berlin

Abonniere unseren Newsletter