“Ein tiefer Blick in die verwundete Seele eines Künstlers”. Markus Hübl über das tragische Leben des Linzer Malers Klemens Brosch.

Klemens Brosch zeigt Zell am See in düsterer Stimmung im Dämmerlicht. Der wolkenverhangene Himmel erscheint hell erleuchtet, während die Berge als dunkle Silhouetten den See säumen. Betrachtet das Werk mit uns!

Weitere Informationen zu diesem Gemälde gibt’s in der Online Sammlung: sammlung.belvedere.at

Abonniere unseren Newsletter