Noch mehr Filme auf http://video.freunde-der-nationalgalerie.de/

//

Joachim Jäger, Leiter der Neuen Nationalgalerie, spricht in der dritten Folge der Serie “40 Jahre – 40 Kunstwerke” über ein Gemälde des US-amerikanischen Malers Morris Louis, das 1991 von den Freunden der Nationalgalerie für die Sammlung erworben wurde. Das Gemälde “Beta Zeta” vermittelt in seiner großzügig angelegten symmetrischen Komposition und der Sparsamkeit der Bildelemente eine sehr ausgewogene und dennoch spannungsreiche Dualität von Ruhe und Bewegung. Die äußerst differenzierte Verbindung von Farbe, Form und Grund gehöre, laut dem damaligen Direktor der Nationalgalerie, Dieter Honisch, zu den intelligentesten Lösungen, welche die neue amerikanische Malerei hervorgebracht hat.

Mehr Informationen: https://www.freunde-der-nationalgalerie.de/de/projekte/ankaeufe/1991/morris-louis.html

//

Film: bboxxFILME

Abonniere unseren Newsletter