Mit einem clownshaften Gesichtsausdruck präsentiert uns Gustav Klimt die “Dame in Weiß”. Den Kopf leicht in den Nacken gelegt, den Mund zu einem schelmisch breiten Grinsen gezogen, blickt uns die Protagonistin des Bildes entgegen. Damit entspricht sie so gar dem sonst so idealisierenden Frauenbild des Künstlers.

Mehr in der Online Sammlung des Belvedere: sammlung.belvedere.at

Abonniere unseren Newsletter