Die großangelegte interdisziplinäre Ausstellung “Global Groove. Kunst, Tanz, Performance und Protest” blickt auf 120 Jahre Tanz- und Kunstgeschichte über Europa und Nordamerika hinaus nach Asien. Im Fokus stehen wegweisende Momente, in denen sich Künstler:innen westlicher und (süd-)ostasiatischer Gesellschaften begegnen und neue Formen des künstlerischen Ausdrucks entstehen. Noch bis zum 14. November 2021 im Museum Folkwang!

Von den frühen Auftritten asiatischer Tänzer:innen in Europa um 1900 über die Pionier:innen der Tanzmoderneund die ersten Happenings der japanischen Butoh-Tänzer verfolgt die Ausstellung eine west-östliche Kulturgeschichte des Kontakts bis hin zu zeitgenössischen Kollaborationen. Ein Prolog und sechs Kapitel verdeutlichen die impulsgebende Kraft des Tanzes für gesellschaftliche Entwicklungen. Gemälde, Skulpturen, Kostüme, Fotografien, Videoarbeiten, weiträumige Installationen und Performances führen die Besucher:innen aus den westlichen Metropolen wie Paris und New York über den ländlichen Süden Englands heraus nach Kambodscha und Indien bis in den Norden Japans. Die zentralen historischen Begegnungsmomente werden von zeitgenössischen Künstler:innen reflektiert und ergänzen den chronologischen Rundgang um gegenwärtige Perspektiven.

Weitere Informationen: Museum Folkwang

Abonniere unseren Newsletter