Integration von Populärspielen und deren Geschichtsbilder in Museen
Anna Klara Falke und Lukas Boch von der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster

Die Keynote ist im Rahmen der Online Tagung “Exit Museum”, am 18.02.2021 enstanden.

Spielerische Wissensvermittlung, entdeckendes Lernen und Gamification – Methoden, die mehr  Begeisterung für die Auseinandersetzung mit Themen und Objekten versprechen, sind längst in der  Museumswelt angekommen. Immer mehr Museen nutzen dabei das Konzept Escape-Rooms für die  interaktive Vermittlung von Lerninhalten. 

Bei der Online-Tagung für Ausstellungsgestalter*innen und museale Vermittler*innen möchten wir  den Status quo von Escape Rooms in der aktuellen Debatte um Gamification in Museen mit einer  Mischung aus Stand- und Spielbein ermitteln. Das Standbein stellt die Vermittlungspotentiale von  Escape-Rooms in Museen dar. Das Spielbein steht für Good Practice Beispiele aus Museen.

Mehr Informationen unter:
Blog: Boardgame Historian. Über Geschichte in und von Brettspielen

Mehr unter: www.stadtpalais-stuttgart.de

Abonniere unseren Newsletter