Das „Schreiber-Sofa“ im Bücherkubus | Herzogin Anna Amalia und der Wald der Zukunft

Was hat die Herzogin Anna Amalia mit dem Wald unserer Tage zu tun? Keineswegs war die Herzogin nur an Musik und Mode interessiert, sondern ließ sich auch für die damals fortschrittlichste Forsttheorie begeistern und förderte nachhaltige Forstwirtschaft.

Heute sind wir mehr denn je herausgefordert, den Wald als eine der wichtigsten Überlebensressourcen zu begreifen. Was tun wir dafür, was könnten wir noch tun und warum müssen wir unseren Wald umbauen?
Es diskutieren die Literaturwissenschaftlerin Dr. Annette Seemann und der für Weimar zuständige Revierförster Wolfgang Grade, mit Ergänzungen von Ingolf Profft vom Forstlichen Forschungs- und Kompetenzzentrum Gotha, Bereich Klimafolgen, Waldbau und Forschung.

Mehr unter: www.klassik-stiftung.de

Abonniere unseren Newsletter