Die Dauerausstellung der Naturhistorischen Sammlungen „Ästhetik der Natur“ schlägt mit ihren vier Themenräumen Form, Farbe, Bewegung und Zeit eine Brücke zwischen Kunst und Natur. Das Beobachten und Beschreiben der Natur steht dabei im Mittelpunkt. Auf den Spuren der Erd- und Evolutionsgeschichte wird die formenreiche und farbenprächtige Vielfalt der Natur präsentiert.

Museen sind Orte des Sammelns, Bewahrens, Präsentierens; sie haben einen Bildungsauftrag und sind ebenso Forschungseinrichtungen. So befindet sich im Museum Wiesbaden beispielsweise der internationale Informationsknoten für die Tierfamilie der Raubfliegen.

Mehr unter: museum-wiesbaden.de

Abonniere unseren Newsletter

Die Dauerausstellung der Naturhistorischen Sammlungen „Ästhetik der Natur“ schlägt mit ihren vier Themenräumen Form, Farbe, Bewegung und Zeit eine Brücke zwischen Kunst und Natur. Das Beobachten und Beschreiben der Natur steht dabei im Mittelpunkt. Auf den Spuren der Erd- und Evolutionsgeschichte wird die formenreiche und farbenprächtige Vielfalt der Natur präsentiert.

Museen sind Orte des Sammelns, Bewahrens, Präsentierens; sie haben einen Bildungsauftrag und sind ebenso Forschungseinrichtungen. So befindet sich im Museum Wiesbaden beispielsweise der internationale Informationsknoten für die Tierfamilie der Raubfliegen.

Mehr unter: museum-wiesbaden.de