Aufzeichnung des Online-Foyers vom vom Freitag, 3.4.2020.

Wir treten einen Schritt zurück und fragen uns, was wir denn eigentlich meinen, wenn wir von “Luxus” sprechen. Dabei nehmen wir uns Zeit zum Nachdenken; einem Nachdenken mit offenem Ende, in Gemeinschaft mit anderen.

Das Philosophische Foyer versteht sich als Durchgangsort, der von vielen Seiten offen ist, sowie als Begegnungsstätte, an dem das kultivierte Gespräch immer auch Selbstzweck ist. Unser Vorbild ist der Athener Marktplatz, auf dem Sokrates die Bürger zum Gespräch anregt, sich aber nicht mit der erstbesten Antwort zufrieden gibt, sondern weiterfragt, warum wir eigentlich denken, was wir denken. Am Ende mag dann eine neue Antwort oder eine offene Frage stehen. Immer jedoch ist unser Denken am Ende klarer und reflektierter.

Mehr unter: www.villastuck.de

Abonniere unseren Newsletter