In unserer Reihe “3 und mehr Perspektiven auf ein Werk” beleuchten wir ausgewählte Werke aus ganz unterschiedlichen Sichtweisen.

Die Statue der Athena mit Kreuzbandägis stammt aus dem Athenaheiligtum in Pergamon. Sie wurde vermutlich um 180 – 170 vor Christus geschaffen und ist heute im “Pergamonmuseum. Das Panorama” ausgestellt.

Moritz Taschner ist klassischer Archäologe und Kurator in der Antikensammlung der Staatlichen Museen zu Berlin. Hier erklärt er, was ihn an dieser Statue so beeindruckt.

Luise Bull macht ihr Freiwilliges soziales Jahr Kultur in der Abteilung für Bildung und Vermittlung der Staatlichen Museen zu Berlin. Warum sie die Statue der „Athena mit Kreuzbandägis“ besonders mag, erklärt sie hier im Video.

Weitere Informationen: Staatliche Museen zu Berlin

© Staatliche Museen zu Berlin

Abonniere unseren Newsletter