Hanna Nitsch wohnt in Braunschweig und bereichert die Ausstellung “Berührend – Annäherung an ein wesentliches Bedürfnis” (bis 11.4.2021) mit der überlebensgroßeb Tusche “Redux #1” (2017), in denen zwei ihrer drei Kinder zu sehen sind.

Denn Hanna Nitsch ist sowohl Mutter als auch Künstlerin und macht damit klar: es geht beides. Über das Thema “Mutter sein, Künstlerin sein” spricht die Hanna Nitsch auch mit Linda Günther in einem Gespräch, das ihr auf unserem neuen Blog “Museum+” anhören könnt.

Weitere Informationen: Museen Böttcherstraße

Abonniere unseren Newsletter