In unseren „Gartengeschichten 07“ gewährt Marlene Hofmann, Kuratorin der Ausstellung im Museum Burg Posterstein: „Wie der Gärtner, so der Garten“ – Gartenkultur als Spiegel der Gesellschaft, #GartenEinsichten in die Inhalte der Ausstellung.

Die Garten-Ausstellung des Museums Burg Posterstein stellt verschiedene Gartentypen vom Mittelalter bis heute vor. Besonders hervorgehoben werden zwei für das Altenburger Land prägende Gartentypen: Die Gärten der historischen Rittergüter und die Altenburger Bauerngärten. Instagramer aus der Region zeigen in Fotos ihren Blickwinkel auf die sieben auf der Karte markierten historischen Gärten im Altenburger Land. Manche dieser Gärten sind noch heute prachtvoll, andere kaum noch als solche erkennbar. Gleichzeitig stellt die Ausstellung die Frage an alle: Welche Art von Gärten wünschen wir uns für die Zukunft? Die gemeinsamen Ausstellungen “Grünes im Quadat“ präsentieren das Residenzschloss Altenburg, das Lindenau-Museum, das Naturkundemuseum Mauritianum und das Museum Burg Posterstein. Vier Ausstellungen, vier Museen, also rundherum „quadratisch”!

In unseren „Gartengeschichten 06“ erzählt Ute Beier, zuständig im Schloss- und Spielkartenmuseum des Residenzschlosses Altenburg für die Textilsammlung, aus dem Leben des Hofgärtners Hans Koch und präsentiert eine Uniform, wie sie dieser getragen hat.

In den „Gartengeschichten 05“ gewährt Christiane Nienhold, Gartenarchitektin und Co-Curatorin der Ausstellung im Museum Burg Posterstein: „Wie der Gärtner, so der Garten“ – Gartenkultur als Spiegel der Gesellschaft, #GartenEinsichten in die Entwicklung der Gärten von Rittergütern des Altenburger Landes.

“Gartengeschichte 04” wird erzählt von Beatrix Weinhold-Haucke, sie ist im Schloss- und Spielkartenmuseum verantwortlich für die Plan- und Grafiksammlung. Sie erzählt uns von der Entstehungsgeschichte des einst vorhandenen schmiedeeisernen Zaunes, der den Schlossgarten vom ehemaligen Forsthaus bis zum Marstall begrenzte. Der Zaun entstand zwischen 1903 und 1905 nach einem 1901 ausgeführten Entwurf von Hofbaumeister Theodor Hoppe.

“Gartengeschichte 03” wird erzählt von Jaquline Glück, sie ist Kunstvermittlerin im Studio Bildende Kunst des Lindenau-Museums-Altenburg. Sie erzählt uns von der bewegten Geschichte des Botanischen Gartens in Altenburg, der sich vom einstigen Garten des Nähmaschinenfabrikanten und Hobbydentrologen Karl Dietrich (1929-1931 gestaltet von Hans Dippel) zum von Wolfgang Reger 1949 umgestalteten Botanischen Garten von Altenburg entwickelte. Ein Auf und Ab prägten auch die Jahre danach. Neben historischen Zeugnissen zeigen auch Fotografien des Altenburger Fotografen Jörg Neumerkel den Garten aus heutiger Sicht, mit seinen Wegen, seinem Gartenhaus und seinen zum Teil verwunschen wirkenden #Garteneinsichten.

“Gartengeschichte 02” wird erzählt von Rico Kurschat. Herr Kurschat ist von Hause aus Historiker und begleitet unsere Besucherinnen und Besucher durch das Residenzschloss Altenburg. Er erzählt uns von den Anfängen des Schlossgartens zur Zeit der Renaissance.

Bis in die Gegenwart prägen zahlreiche Gärten und Parkanlagen das Bild Altenburgs. Grund genug, die Bundesgartenschau in Erfurt zum Anlass zu nehmen, mit dem Ausstellungsprojekt „Grünes im Quadrat“ die Gartenkultur und die geologischen Besonderheiten des Altenburger Landes vorzustellen.
Die Ausstellungen präsentieren das Residenzschloss Altenburg, das Lindenau-Museum, das Naturkundemuseum Mauritianum und das Museum Burg Posterstein. Vier Ausstellungen, vier Museen, also rundherum “quadratisch”!

Nach einer kurzen Vorstellung des Projektes durch den Direktor der Altenburger Museen (KAG) Herrn Dr. Roland Krischke, erzählt dieser unsere “Gartengeschichte Nr. 01”: “Der Künstlergarten von Gerhard Altenbourg”

Im Laufe der Ausstellung präsentieren wir jede Woche eine neue “Gartengeschichte”.

Die Ausstellung stehen unter der Schirmherrschaft des Ministers für Kultur-, Bundes- und Europaangelegenheiten und Chefs der Thüringer Staatskanzlei, Prof. Dr. Benjamin Immanuel Hoff.

Weitere Informationen:

Abonniere unseren Newsletter