Klang als Mittel der Kommunikation: Annika Kahrs untersucht mit ihrer Videoarbeit “the lord loves changes, it’s one of his greatest delusions” (2018, 16 Min.) das Potential musikalischer Kompositionen als Ausdrucksmittel des Protests. Im Gespräch mit Gast-Kuratorin Elisabeth Pallentin gibt sie Einblick in ihre Arbeit und ihr filmisches Interesse.

DOUBLE FEATURE JANUAR 2020 AUF DEM SCHIRN MAG: https://bit.ly/3gpDuvG

Mehr Infos zu DOUBLE FEATURE: http://bit.ly/2as5yln

Abonniere unseren Newsletter