Im Rahmen der digitalen Vermittlung, führt die Kuratorin Dr. Henrike Holsing durch ausgesuchte Werke der Ausstellung “Wolfgang Gurlitt ‘Zauberprinz'”.

Wolfgang Gurlitt war eine schillernde Persönlichkeit. Der Cousin des durch den Schwabinger Kunstfund berühmt gewordenen Hildebrand Gurlitt war der Sohn eines bekannten Berliner Kunsthändlers. In jungen Jahren übernahm er das Geschäft und fiel durch seine Förderung junger Künstler wie Max Pechstein oder Jeanne Mammen ebenso auf wie durch seinen exzentrischen Lebensstil. In der NS-Zeit profitierte er trotz seiner teilweise jüdischen Herkunft vom Handel mit enteigneten Kunstgütern. Einige davon landeten in der Städtischen Sammlung der Stadt Würzburg, mit deren Gründungsdirektor Heiner Dikreiter Gurlitt befreundet war.

Nach dem Krieg gründete Grurlitt mit Beständen seiner eigenen Kunstsammlung das Kunstmuseum Linz, heute LENTOS.

Weitere Informationen unter www.kulturspeicher.de

Abonniere unseren Newsletter