Kennt ihr schon die “Straße der Menschenrechte”? Dieses beeindruckende Kunstwerk, erschaffen von Dani Karavan im Jahr 1993, befindet sich in Nürnberg am Germanischen Nationalmuseum. Doch sie ist mehr als nur eine Skulptur – sie ist ein Ort des Nachdenkens, des Austauschs und des Erinnerns. Erfahrt von Dhara Lechner und Yumn Ammar, Mitgliedern des Jungen Beirats am Germanischen Nationalmuseum, mehr über die künstlerische Idee hinter der Straße der Menschenrechte und warum sie diesen Ort als inspirierend empfinden.

Die Straße der Menschenrechte ist eines der Highlight-Objekte unseres Museumsrundgangs “Migration”, den der Junge Beirat entwickelt hat. Ihr könnt ihn noch bis Ende 2023 im Germanischen Nationalmuseum erleben. Alle Informationen dazu findet ihr hier

Im Jungen Beirat können sich Interessierte zwischen 16-25 Jahren mit Lust auf Museum einbringen, um neue Perspektiven eröffnen und gezielter auf die Bedürfnisse junger Menschen eingehen zu können.

Mehr über die Adlerfibel erfahrt ihr in unserem Online-Objektkatalog: objektkatalog.gnm.de

Abonniere unseren Newsletter