Inspiriert von dem Mythos um Ariadne, eine kretische Prinzessin, platzierte de Chirico eine Ariadne-Skulptur in den fiktiven dargestellten Ort von dem Gemälde »Der Lohn des Wahrsagers«, ein Hauptwerk der Schau. Das 1913 entstandene große Gemälde ist beeinflusst von den Erinnerungen an die Münchner Architektur mit den Arkaden des Hofgartens und an Plätze der italienischen Stadt Turnier. Näheres erfahrt ihr im Video mit der Kuratorin Dr. Annabelle Görgen-Lammers.

Mehr unter: www.hamburger-kunsthalle.de

Abonniere unseren Newsletter

Weitere Themen und Termine finden Sie hier