Mit dem hier vorgestellten Trinkstubenschild präsentiert Kurator Stefan Leenen ein weiteres Hightlight der Pestausstellung. Der Schild zeigt die Wappen von Familien aus der Nürnberger Oberschicht, die 1562 Aufnahme in der Reichsstadt Nördlingen gefunden hatten, und ihn zum Dank für die Nördlingen Ratstrinkstube stiftete.

Unser Kollege Stefan Leenen, wissenschaftlicher Referent und Kurator, stellt mit der Entwurfszeichnung für eine Malerei in einer Kapelle in Schlierbach ein weiteres Highlight der Pestausstellung vor. Die Kapelle, die in der Zeichnung Drei-Eichenkapelle genannt wird, ist ein typisches Beispiel für eine Pestkapelle, die zum Dank für die Beendigung der Seuche errichtet wurde. In der Zeichnung aus dem frühen 19. Jahrhundert finden sich typische Elemente der Pestdarstellung. Was als Kirchenmalerei geplant war, ist jedoch nie umgesetzt und somit nie über den Entwurf hinausgekommen.

Mehr unter: pest-ausstellung.lwl.org

Abonniere unseren Newsletter