Videoproduktion mit dem Smartphone für Kulturbetriebe

Für Museen, Verlage, Theater und andere Kulturbetriebe bietet die Videoproduktion mit dem eigenen Smartphone viele Chancen. Kurze Interviews, Kuratorenstatements, Autorenlesungen oder Blicke hinter die Kulissen. Mit dem Smartphone lassen sich Videobeiträge schnell und ohne großen technischen Aufwand produzieren und veröffentlichen. Besonders beim hohen Bedarf an Videoinhalten in sozialen Netzwerken ist das Smartphone das Produktionsmittel der Wahl.

Der Zugang ist niederschwellig. Das Smartphone als Videokamera ist den allermeisten Nutzerinnen und Nutzern mittlerweile vertraut. Die Bedienung ist einfach, die Qualität der Bilder und Videos größtenteils ausgezeichnet.

Trotzdem stellen sich vor dem Griff zur Kamera aus der Hosentasche konkrete Fragen:

  • Wie kann ich meine Themen und Inhalte im Video professionell präsentieren?
  • Wie kann ich mein Publikum, Leserinnen und Besucher schnell und unkompliziert mit Videos informieren?
  • Welche Technik brauche ich, um eigene Videos anschaulich umzusetzen?
  • Wie sieht ein effizienter Workflow aus, mit dem ich mit den vorhandenen Kapazitäten eigene Videos produzieren kann?

Im Videojournalismus ist das Smartphone mittlerweile gängiges Produktionsmittel. Interviews, kurze Reportagen und O-Töne werden mit dem Studio aus der Hosentasche umgesetzt.

In unserem Workshop für für Kulturbetriebe, vor Ort oder als Online-Training, lernen Sie die wichtigsten Grundlagen rund um die Videroduktion mit dem eigenen Handy kennen, damit auch Ihr Telefon künftig zur Filmwerkstatt wird.

Wir gehen auf Ihre besonderen Anforderungen ein und erarbeiten für Sie geeignete Themen und Formate.

Inhalte:

  • Beispiele für geeignete Videoformate
  • Worauf muss ich achten?
  • Welche Hilfsmittel sind sinnvoll…
  • …und wie setze ich sie ein?
  • Welche Elemente braucht mein Video?
  • Tipps für Interviews, Aufsager und Themenbilder
  • Kurzeinführung Videoschnitt

Lernziele:

  • Erarbeiten geeigneter Themen und Einsatzbereiche
  • Überblick über die technischen Möglichkeiten
  • Eigenständige Planung und Umsetzung eines Produktionsprojekts
  • Vertonung und Nachbearbeitung

Hier können Sie weitere Informationen anfordern:

Kameratraining im Museum


↓ nächste Termine ↓

Newsletter