Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

„Wien. Paris. Dresden.“ Podiumsgespräch im Verkehrsmuseum Dresden

21. September | 19:00

Lärm, Stau, Gestank – viele Städte stehen vor dem Verkehrskollaps. Gleichzeitig zwingt sie die Klimakrise, die Mobilitätswende voranzutreiben. Auch Dresden steht vor dieser Herausforderung. Welche Konzepte erweisen sich anderen Ortes bereits heute als zukunftsweisend? Welche Schwierigkeiten mussten zur Umsetzung überwunden werden? Unter welchen Bedingungen können auch in Dresden neue Mobilitätskonzepte umgesetzt werden? Gäste aus dem europäischen Ausland berichten von ihren Erfahrungen.

Auf dem Podium:

  • Philipp Hertzog, Autor, Paris en selle
  • Oberbürgermeister Landeshauptstadt Dresden
  • Prof. em. Hermann Knoflacher, Mobilitätsexperte, TU Wien
  • Susanne Müller-Hübsch, Bürgermeisterin für Mobilität, Straßenbau und Stadtentwicklung, Brüssel, Gemeinde Anderlecht

Moderation: Andreas F. Rook, Journalist