Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Mobilität 2050: Innovationen und Strategien | Übermorgen – Der Zukunftsplausch aus dem Deutschen Museum Nürnberg

2. April | 19:00

Mit dem Aus für Neuzulassungen von Autos mit Verbrennungsmotor im Jahr 2035 steht uns ein umfassender Wandel der Mobilität bevor. Diese politische Entscheidung zwingt Hersteller dazu, alternative Antriebstechnologien wie Elektro- und Wasserstoffantriebe voranzutreiben.

Die Autozulieferer sind auch von diesem Wandel betroffen – weg von traditionellen Bauteilen für Verbrennungsmotoren hin zu neuen Technologien und Komponenten für Elektrofahrzeuge und weiteren Antrieben. Innovationen spielen eine entscheidende Rolle, um die Mobilität der Zukunft nachhaltig und effizient zu gestalten. Dazu gehören nicht nur technologische Fortschritte, sondern auch neue Nutzungsformen wie autonomes Fahren, intelligente Verkehrssysteme und vernetzte Mobilitätskonzepte sowie ein angepasster öffentlicher Nahverkehr.

Wie wollen wir uns in Zukunft fortbewegen? Welche Chancen und Risiken beinhalten diese Innovationen und Strategien? Welche Auswirkungen hat dies auf unsere Gesellschaft? Zusammen mit unseren geladenen Gästen suchen wir gemeinsam Antworten und tauschen uns über die Mobilität von „überMorgen“ aus.

Gäste:

  • – Dr. Stefan Carsten (Zukunftsforscher und Stadtgeograf)
    Paulus Guter (Wissenschaftlicher Mitarbeiter, FAU Erlangen-Nürnberg Lehrstuhl für Elektrische Smart City Systeme)
  • – Prof. Dr. Siegfried Balleis (ehemaliger Sonderbeauftragte der Bundesregierung für das Sonderprogramm „Saubere Luft“/Nachhaltige Mobilität)

Moderation: Dr. Birte Hauser (Kuratorin der Sonderausstellung Futur II, Deutsches Museum Nürnberg)

Die Veranstaltungsreihe überMorgen – der Zukunftsplausch ist ein Kooperationsprojekt des Deutschen Museums Nürnberg (DMN) und dem Kompetenzzentrum für interdisziplinäre Wissenschaftsreflexion (ZiWiS) der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU).

Mehr unter: www.deutsches-museum.de