Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Matters of Evidence: A conference on how to unearth and manifest material traces | Keynote

14. Juni | 19:00

„Matters of Evidence“: Transdisziplinäre Konferenz zur Sichtbarmachung materieller Spuren

  • Dan Hicks (Zeitgenössische Archäologie, Oxford): „Militarist Realism: notes on the limits and possibilities of the forensic“
  • Natalia Romik (Künstlerin & Architektin, Warschau): Zu „Hideouts. Die Architektur des Überlebens“

Moderation: Alistair Hudson (wissenschaftlich-künstlerischer Vorstand, ZKM)

Die Konferenz „Matters of Evidence“ widmet sich der Untersuchung, wie materielle Spuren freigelegt und sichtbar gemacht werden können, und beleuchtet dies aus einer transdisziplinären Perspektive. Im Fokus steht der Begriff der „Evidenz“ sowie die verschiedenen Verfahren zur Wahrheitsfindung, die in zahlreichen Disziplinen und Kontexten Anwendung finden.

Teilnehmende und Vortragende der Konferenz werden Einblicke in Methoden und Ansätze aus Bereichen wie Archiv-, Kunst- und Architekturforschung, Forensik, Geschichts- und Holocaustforschung, Klimawissenschaft sowie der Dokumentation und Verfolgung von Menschenrechtsverletzungen bieten. Diese vielfältigen Disziplinen zeigen, wie Evidenz in unterschiedlichen Kontexten genutzt wird, um Wahrheiten zu entdecken und aufzuzeigen.

Schlüsselfragen und Themen

  • Evidenz und Wahrheitsfindung: Definition und Anwendung in verschiedenen Disziplinen
  • Archivforschung: Aufspüren und Interpretieren historischer Materialien
  • Kunst- und Architekturforschung: Materielle Spuren in kreativen Prozessen und Bauwerken
  • Forensik: Wissenschaftliche Methoden zur Beweissicherung
  • Geschichts- und Holocaustforschung: Untersuchung und Dokumentation historischer Ereignisse
  • Klimawissenschaft: Materielle Beweise für den Klimawandel
  • Menschenrechtsdokumentation: Nachweis und Verfolgung von Menschenrechtsverletzungen

Ziel der Konferenz

Die Konferenz zielt darauf ab, den Austausch zwischen verschiedenen Disziplinen zu fördern und ein tieferes Verständnis dafür zu entwickeln, wie materielle Spuren als Evidenz genutzt werden können. Durch die Zusammenführung von Experten aus unterschiedlichen Bereichen sollen innovative Ansätze und Methoden zur Wahrheitsfindung diskutiert und weiterentwickelt werden.

Mehr unter: https://zkm.de