Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Ankommen: Zugehörigkeit als Prozess – Be:longing | StadtPalais Stuttgart

28. Oktober | 19:00 20:00

Gespräch mit Dr. Andreas Kossert und Janina Selzer. Moderation: Dr. Torben Giese

Andreas Kossert, renommierter Experte zum Thema Flucht und Vertreibung im 20. Jahrhundert, stellt in seinem neuen Buch „Flucht – eine Menschheitsgeschichte“ die Flüchtlingsbewegung des frühen 21. Jahrhunderts in einen großen geschichtlichen Zusammenhang. Ob sie aus Ostpreußen, Syrien oder Indien flohen: Geflüchtete sind Akteur*innen der Weltgeschichte und der Prozess des Ankommens in der Fremde war noch nie einfach. Dr. Andreas Kossert ist ein promovierter Historiker und Autor.

Seine Werke wurden vielfach ausgezeichnet. Für sein Buch „Ostpreussen: Geschichte und Mythos“ erhielt er 2008 den Georg Dehio-Buchpreis. Sein aktuelles Buch „Flucht“ wurde nominiert für den Deutschen Sachbuchpreis 2021 und ausgezeichnet mit dem NDR Kultur Sachbuchpreis 2020. Ebenfalls erhielt es einen Preis für „Das politische Buch“ 2021 der Friedrich-Ebert-Stiftung.

Das Gespräch ist der Abschluss der Reihe „Be:longing – Zugehörigkeit in einer vielfältigen Stadtgesellschaft“ im Rahmen des Manfred-Rommel-Stipendiums der Landeshauptstadt Stuttgart. Alle Vorträge finden Sie auf dem Youtube-Kanal des StadtPalais – Museum für Stuttgart.

Mehr unter: www.stadtpalais-stuttgart.de